Scharfkantiges, genaues Umlegen von Papier entlang einer geraden Linie. Dabei wird das Papier so stark umgeformt, dass es nach dem Falzen nicht wieder zurückfedert. Die entstandene Falzlinie nennt man Falzbruch. Das Falzen erfolgt in der Buchbinderei und Druckweiterverarbeitung mit Falzmaschinen.